Neue OZ: Das Glück verseucht die Gegenwart
Dienstag, den 20. Mai 2014 um 00:00 Uhr
Neue OZ, vom 19. Mai 2014
Unseren Kulturkreis stellt Thomas Köck so intelligent wie amüsant auf den Prüfstand. Für sein Stück „Jenseits von Fukuyama , das nun im Osnabrücker Theater uraufgeführt wurde, erhielt er zu Recht den neuen Osnabrücker Dramatikerpreis. „Hammer!“, möchte man mit der Figur Peer ausrufen über die Jury-Entscheidung für „Jenseits